1.Spätsommerfest der 1.Owerhaiser Krokoguggler

Unter dem Motto "1. Spätsommerfest" feierten wir in diesem
Jahr am 10. und 11. September für alle Freunde
unserer Guggemusik in und um unser Vereinsheim in der Jahnstraße.
Am Samstag durften wir den Spielmanns- und Fanfarenzug
Rheinsheim, die Ratz Fatz Gugge Wieblingen,
den Bruhrain- Fanfarenzug Wiesental, die Altlossema Rhoigeischda
und die Bü Hoi Cravallos aus Büchenbronn
begrüßen, die unsere Gäste und uns aufs Beste unterhielten.
Der Abend fand jedoch ein frühzeitiges Ende, als uns gegen
Mitternacht das über Oberhausen-Rheinhausen
tobende Unwetter heimsuchte.
Zum Frühschoppen lachte “Gott sei Dank“ wieder die Sonne und
wir konnten bei bester Laune den Festsonntag begehen.
Das Bier-Wasser-Schorle-Team war mit gut gekühlten Getränken
gewappnet und unser Chefkoch Christian versorgte
mit seiner Küchen-Crew die hungrigen Mägen u. a.
mit brasilianischem Rahmbraten, Spätzle und Salat.
Am frühen Nachmittag  freuten wir uns sehr über die musikalische
Aufwartung des Fanfarencorps aus Pfaffenhofen,
dass trotz vortägiger Hochzeit ihrer Stabführerin
den Weg zu uns fand. RESPEKT!
Nachdem auch wir ein paar Lieder aus unserem Programm
zum Besten gaben, nahte auch schon der Ausklang,
den man bei Kaffe und Kuchen genießen konnte.
Unsere Kroko-Kids sorgten prächtigst dafür, dass auch
bei den jüngeren Gästen keine Langeweile aufkam,
denn diese konnten sich am Mal- und Spieletisch
oder beim Angelspiel vergnügen.
An dieser Stelle danken wir allen Musikern, Gästen, aktiven
und passiven Mitgliedern, allen tatkräftigen Helfern
und allen, die uns in irgendeiner Form bei diesem Fest unterstützt haben.
Unseren "Nachbarn" Doris und Manfred Schwabenland gratulieren
wir herzlichst zum gemeinsamen 100. Geburtstag
und wünschen Alles Gute!
Über die Dauer unseres Festes konnte man für 1€ Einsatz
bei Luana und Anke beim Schinkenschätzen mitmachen.
Viele knapp danebenliegende Gebote sind dabei abgegeben
worden. Den besten Schätzwert mit 2345 Gramm
erzielte jedoch Gerhard Hambsch aus Rheinhausen,
der mit nur 29 Gramm neben dem
tatsächlichen Gewicht von 2374 Gramm lag.
Herzlichen Glückwunsch unserem Gewinner eines
saftigen Schwarzwälder Schinkens!

Der Bericht wurde diesmal freundlicherweise von Anke Müller verfasst!
Vielen Dank dafür….

Euer Webmaster UF