Krokoguggler sind wieder ON-TOUR

Die Kampagne 2006 hat mit einem Paukenschlag begonnen.
Neue und alte Hits, eine neue musikalische Leiterin
“ Sandra Schmitt“, so eröffneten wir beim TV in Pfiffligheim
bei Worms, am 28.01.2006, unsere erste Prunksitzung.
Einmarsch mit Sukiaki und anschließend
unser neues Lied “Schüttler“, gefolgt von unserem
Rock-Hammer “Tequilla“, “
Let’s Twist Again“,
“Rock
around the Clock“ und “You are my Sunshine“,
holten wir jeden von den Sitzen. Ein Lied zum mitmachen und
mitsingen fürs Publikum, dazu entwickelte sich unser neuer Hit
“Die kleine Kneipe in unserer Straße“, bei dem der ganze
Saal und auch wir selbst dieses Lied gemeinsam singen.
Mit unserem Evergreen “Griechischer Wein“ und einem
“Bye Bye my Love“ war unsere Premiere mehr als gelungen.
Mit “Hey Jude“ von den Beatles verließen wir die Halle
und verabschiedeten uns von einem immer wieder tollen
Publikum in Pfiffligheim.
Weiter ging’s Richtung Ludwigshafen, mit Willi unserem Busfahrer
der Firma Hassis und einer Ladung voll gut gelaunter Guggler.
Essen und Trinken gab’s reichlich und wir erreichten pünktlich
unser nächstes Gastspiel bei den Mondglotzern in Maudach.
Hier spielten wir zum ersten Mal, aber auch dieses Publikum
war recht schnell unserer musikalischen Darbietung erlegen.
Es ging begeistert mit und bis zu unserem Ausmarsch,
gab’s einige “Zugabe-“ Rufe und wir spielten noch Amarillo,
eines der Lieder aus unserem neuesten Repertoire.
Vielleicht sieht man sich ja nächstes Jahr wieder!?
Besonders hervorheben möchte ich die Leistung unserer
Trommelwagen Jugend, die da sind – Arian Müller, Luana Restel
und Patrick Braun. Die mit Ihrem Engagement und Spielfreude
für so manche trommlerische Überraschung sorgten.
Anmerken möchte ich noch, dass ich Luana
letztes Jahr um diese Zeit als neue Snarre-Trommlerin
angekündigt hatte und sie es innerhalb eines Jahres
geschafft hat, Ihr neues Schlagwerk so toll zu beherrschen.
Ebenso möchte ich einen altgedienten Guggler bei den Bläsern
herzlich willkommen heißen. Gerhard Nissel
hat uns viele Jahre mit seinem können am Trommelwagen erfreut
und so manchem Trommlernachwuchs seine Kniffe gelernt,
vielen Dank dafür. Mit beginn dieser Kampagne verstärkt er
unsere Tenorhorngruppe und man muss schon den Hut ziehen,
wenn man erfährt, dass er dieses Instrument innerhalb von
ca. 5 Monaten erlernt hat. Dies geht nur mit viel Ehrgeiz,
Übungswillen und natürlich mit Unterstützung eines
fähigen Übungsleiters, nämlich Paul Kühnle, vielen Dank
auch an Ihn. Im Übrigen war dies ein im Großen und Ganzen
gelungener Auftakt, der bei einem gemütlichen Beisammensein
im Gugglerhaus seinen Abschluss fand.

Bis bald Euer Webmaster UF