Das zweite Wochenende auf - TOUR
und die Krokoguggler gewinnen viele neue Fans


Freitag, den 03.02.2006, unser erstes Gastspiel bei den Golratzen
in Rheinhausen und wir waren gespannt wie unsere neuen Kostüme
beim Publikum ankommen würden. Was unser musikalisches Programm
angeht, waren wir schon vorher überzeugt, dass es auch hier einschlagen
würde, vor allem wegen unserem erfolgreichen letzten Wochenende
in Maudach bei Ludwigshafen. Denn dort spielen wir auch die Kampagne 2007
wieder, obwohl die dortige Karnevalsgesellschaft, die Mondglotzer, bisher
jedes Jahr eine andere Guggenmusik engagiert haben, wir aber so gut
mit unserer Art von Guggenmusik beim Publikum angekommen sind,
dass der Vorstand der Mondglotzer am Samstag , dem 04.02.06,
unseren Vorstand Rolf Sturm angerufen hat, um mit uns schon jetzt
den Vertrag fürs nächste Jahr festzumachen. Das zeigt uns, dass sich
unsere vielen Proben und die Mühe neue Lieder einzustudieren
und unser Stil Guggenmusik zu machen, gelohnt haben. Vom Rheinhäuser
Publikum wurden wir aber auch nicht enttäuscht, sie klatschten und
schunkelten mit uns und bis zu unserem Ausmarsch, hörten wir doch
die eine oder andere positive Meinung über unsere Kostüme und Lieder.
Samstag, den 04.02.2006, trafen wir uns schon um 17.45 Uhr vor
der Tullahalle in Rheinhausen, da wir auch heute wieder das Finale
bei den Golratzen spielen. Von dort fuhren wir mit dem Bus nach Pfiffligheim,
wo wir schon sehnsüchtigst erwartet wurden, darum hieß es auch,
Kostüme an und Instrumente angeschnallt, denn gleich beginnt
der Einmarsch. Das Publikum klatschte und wie sollte es nicht
anders sein, brachten wir eine super Stimmung mit in diese Hall hinein.
Man schunkelte, sang die kleine Kneipe und hat viel gelacht, hier hat
der Auftritt wieder mal einen Mords Spaß gemacht. Wir sehen uns
bestimmt nächstes Jahr wieder und dann singen wir vielleicht noch
andere Lieder, denn in Pfiffligheim da fühlen wir uns schon richtig zuhaus
und deshalb wäre es schade es würde nichts draus. Weiter mussten
wir nach Hahnhofen bei Speyer in der Pfalz, dort warteten die Burgfunken
Blau-Weiss auf uns Krokoguggler aus Oberhausen in Baden. Die Sporthalle
hier, in der wir sodann spielten, war recht klein, aber die Stimmung
so riesig groß, als wären 1000 Menschen losgelassen. Zugabe-Rufe
gab’s am laufenden Band und wir spielten und spielten ein Lied nach
dem anderen. Es machte einfach sehr viel Freude hier zu sein und
wie sagte schon der rosarote Panther “Wir kommen wieder keine Frage“.
Am kommenden Samstag ist es dann wieder soweit, wenn’s in Hahnhofen
erschallt “S’ist Krokoguggler Zeit“. In Rheinhausen bei den Golratzen
zum Finale beizeiten, fertiggemacht zum Einmarsch bereit, um
Gute Laune in der TV-Halle zu verbreiten, dazu sind wir hier. Ein Finale
wie es schöner nicht sein kann, erlebten wir an diesem Ort. Alle Lieder
die wir spielten kamen bei unserem Rheinhäuser Publikum super an.
Vielen Dank noch mal für Euren Beifall, so motiviert macht es noch
mal soviel Spaß “Owerhaiser Guggemusik“ zu spielen. In der TV-Halle
wurde die Nacht zum Tage, wir verbrachten hier noch schöne Stunden
mit unseren Freunden und Fans. Es wurde getanzt, getrunken, gelacht
und vor allem viel Lied gesungen. Erwähnt wird hier eine Premiere,
einigen von uns Gugglern und meiner Wenigkeit widerfuhr die Ehr,
zu singen Volksweisen und andere Lieder, mit den Männern der
Fidelia-Oberhausen. Dies hat uns sehr viel Spaß gemacht und
vielen Dank, dass Ihr uns in dieser Nacht in eure Reihen aufgenommen
habt. Die Zeit verrann und um 6.00 Uhr am Sonntagmorgen, haben
wir als letzte die TV-Halle zugemacht. Außer Diana Baumann
aus Oberhausen hielten die Gugglerfahne hoch, die 4 Braun’s und
Sarah Marterer aus Kronau und die 2 Flügge’s und Petra Mößner
aus Philippsburg. Einen schönen Abend und tolle Nacht hatten
wir Krokoguggler wieder vollbracht und wir hoffen, dass uns dies
die kommenden Wochenenden ebenfalls gelingen wird. Ich zumindest
bin Stolz auf unsere Krokoguggler und was wir gemeinsam zu leisten
fähig sind, denn nur als Gemeinschaft sind wir in der Lage alles
zu meistern. Ich grüße hiermit noch mal alle, die
mit uns diese tolle Nacht verbracht haben.
Bis bald Euer Webmaster UF